X

PRAXISSTUDIENGÄNGE

Sie streben eine Karriere als Führungskraft an?

Dann finden Sie hier die passenden Angebote.



SUCHE

KALENDER
SIE BEFINDEN SICH HIER:   WEITERBILDUNG     Praxisstudiengänge mit IHK Prüfung

Ausbilder (AEVO) – Digital

Neu E-Learning ESF-Fachkursförderung Praxisstudium mit IHK-Prüfung

Zielgruppe

Künftige Ausbilder und Ausbildungsbetriebe, künftige Fachwirte, Fachkaufleute und Meister, die sich auf die Ausbildereignungsprüfung vorbereiten möchten. Besonders für die berufsbegleitende Qualifizierung geeignet, da durch Selbstlern- und Online-Phasen sehr individuell gelernt werden kann

Nutzen & Inhalte

Ziel der Maßnahme ist es, die Teilnehmer optimal auf die Ausbildereignungsprüfung vorzubereiten und dies in einem Online-Lehrgang mit Präsenzphase durchzuführen. Sie haben somit einen erheblich geringeren Zeitaufwand und kaum Ausfallzeiten im Betrieb.

Unterrichts- und Prüfungsgebiete

Handlungsfelder und Aufgaben der Ausbilder:

 

Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen

  • Vorteile und Nutzen betrieblicher Ausbildung betrieblicher Ausbildung darstellen und begründen können
  • Mitwirkung bei den Planungen und Entscheidungen hinsichtlich des betriebl. Ausbildungsbedarfs
  • Strukturen des Berufsbildungssystems und seine Schnittstellen darstellen
  • Ausbildungsberufe für den Betrieb auswählen und dies begründen
  • Eignung des Betriebes für die Ausbildung prüfen sowie, ob und inwieweit die Ausbildungsinhalte durch Maßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte vermittelt werden können
  • Möglichkeiten des Einsatzes von auf die Berufsausbildung vorbereitenden Maßnahmen einschätzen
  • Im Betrieb die Aufgaben der an der Ausbildung Mitwirkenden abstimmen

Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken

  • Einen persönlichen Ausbildungsplan erstellen
  • Möglichkeiten der Mitwirkung und Mitbestimmung der betriebl. Interessenvertretungen berücksichtigen
  • Kooperationsbedarf ermitteln und sich mit den Kooperationspartnern, insbesondere Berufsschule, abstimmen
  • Kriterien und Verfahren zur Auswahl von Auszubildenden
  • Berufsausbildungsvertrag vorbereiten und Eintragung bei der zuständigen Stelle veranlassen
  • Möglichkeiten prüfen, ob Teile der Berufsausbildung im Ausland durchgeführt werden können

Ausbildung durchführen

  • Lernförderliche Bedingungen und eine motivierende Lernkultur schaffen, Rückmeldungen geben und empfangen
  • Probezeit organisieren, gestalten und bewerten
  • Aus dem betriebl. Ausbildungsplan und den berufstypischen Arbeits- und Geschäftsprozessen betriebl. Lern- und Arbeitsaufgaben entwickeln und gestalten
  • Ausbildungsmethoden und -medien zielgruppengerecht auswählen und situationsspezifisch einsetzen
  • Auszubildende bei Lernschwierigkeiten zu unterstützen, bei Bedarf Hilfen einsetzen und die Möglichkeit zur Verlängerung der Ausbildungszeit prüfen
  • Auszubildenden zusätzliche Ausbildungsangebote z. B. in Form von Zusatzqualifikationen machen und die Möglichkeit der Verkürzung der Ausbildungsdauer und der vorzeitigen Zulassung zur Abschlussprüfung prüfen
  • Soziale und persönliche Entwicklung von Auszubildenden fördern, Probleme und Konflikte rechtzeitig erkennen sowie auf die Lösung hinwirken
  • Leistungen feststellen und bewerten, Leistungsbeurteilungen Dritter und Prüfungsergebnisse auswerten, Beurteilungsgespräche führen, Rückschlüsse
  • für den weiteren Ausbildungsverlauf ziehen
  • Interkulturelle Kompetenzen fördern

Ausbildung abschließen

  • Auszubildende auf die Abschluss- oder Gesellenprüfung vorbereiten und die Ausbildung zu einem erfolgreichem Abschluss führen
  • Für die Anmeldung zu Prüfungen bei der zuständigen Stelle sorgen und diese auf durchführungsrelevante Besonderheiten hinweisen
  • An der Erstellung eines schriftlichen Zeugnisses auf der Grundlage von Leistungsbeurteilungen mitwirken
Methodik
Einfache und mediengerechte Aufbereitung, Erklärvideos, Prüfungsimulationen online und in der Präsenzphase.

Fördermöglichkeiten

ESF-FACHKURSFÖRDERUNG

Sie können 25 % (wenn Sie unter 55 Jahren sind), 50 % (ab 55 Jahren) oder 50 % Rabatt (ohne Berufsabschluss) auf diverse Kurse erhalten, wenn der angestrebte Lehrgang vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg genehmigt wurde. Zudem müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen: 

  • Sie wohnen oder arbeiten in Baden-Württemberg und sind in einem festen Beschäftigungsverhältnis oder 
  • arbeiten als Unternehmer, Freiberufler oder Existenzgründer oder 
  • sind Wiedereinsteiger.

Nicht förderfähig sind Beschäftige von Bund, Ländern und Kommunen und Mitarbeiter von Transfergesellschaften.

Weitere Infos unter www.esf-bw.de



Termine, Orte, Preise

01.01.2023 - 31.12.2023  online
795,00 €
 Live-online    
Details
 

Ansprechpartner


Mahler, Diana
Studienbetreuerin
 0711 44996-27
  mahler@garp.de

Downloads

  IHK-Antrag  (1,14 MB)

Das könnte Sie auch interessieren

LEGENDE
 ESF-Fachkursförderung
 ESF- Betriebliche Weiterbildung
 Bildungsgutschein
 Aufstiegs-BAföG
 E-Learning
 Sprintkurs
KONTAKT
GARP Bildungszentrum e. V.
Carl-Orff-Weg 11
73207 Plochingen    
 
07153 8305-0
 
07153 8305-60
 
info@garp.de
 

100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg 

MESSEN & VERANSTALTUNGEN

28 Sep
Kursinfo:
Wer soll das bezahlen? Wir bringen Klarheit in den Dschungel Deiner Weiterbildungs-Fördermöglichkeiten
  • Zeit
    28.09.2023 09:00 - 10:00 Uhr

Datenschutz | Teilnahmebedingungen | Impressum | Cookie-Einstellungen
©2023 GARP Bildungszentrum e. V.